Podcast

Start Podcast-Player

RSS 2.0 Feed

Alle besuchten Locations

Top Stories of the Month

Suche


Kommentare

Tirol Berge
Hallo Fabian, in Tirol ist das Karwendel einen Besuch...
Matthias - 19. Mrz, 14:10
Kultur und Kulinarik
...lassen sich in Linz tatsächlich sehr gut verbinden....
Gerry - 15. Jan, 08:35
Wein und Antipasti...
passen einfach perfekt zusammen! Bei den Bildern bekommt...
Gerry - 15. Jan, 08:20
Unbedingt besuchen
...muss ich mal Senf und Söhne. Das Konzept hört...
Salzburger - 15. Jan, 04:44
Senf
Naja ich bin ja nicht so der Senf Fan aber klingt zumindest...
Rene - 14. Jan, 19:29
Was meinen Sie genau,...
wenn Sie schreiben "Wenn Österreich Werber bloggen"? Österreich. ..
Pepperkorn - 13. Jan, 12:47
Tolles Restaurant!
Wir waren bei Peter Stöger und fanden die angebotenen...
Jörg Weber - 10. Jan, 18:54
echt lecker dort, vor...
echt lecker dort, vor allem mit guter musik die ich...
Franz - 6. Jan, 20:14

Service




Österreich:
0810 101818
Deutschland:
0180 2101818
Schweiz:
0842 101818

Facebook

Austria on Facebook

Zillertaler Krapfen - jeden Mittwoch im Wirtshaus zum Griana

Kaum ein ein Fest im Zillertal, wo es nicht das Leibgericht der Zillertaler gibt, die Zillertaler Krapfen. Da diese recht deftige Speise viel Energie spendet, ist sie als "Unterlage" sehr beliebt. Möche Euch heute das Rezept von Starkoch Alexander Fankhauser (Lamark - Hochfügen) vorstellen.


Zillertaler Krapfen

Für den Teig:-300 g Roggenmehl
-etwas Weizenmehl (zum Ausrollen)
-ein paar Tropfen Öl Milch/Wassergemisch (nicht zu kalt)
-2 TL Salz Pflanzenfett zum Herausbacken

Für die Fülle: -375 g Erdäpfel
-200 g Graukäse
-200 g Zieger (ein sehr geschmackvoller Ziegenkäse) oder 200 g Topfen 20 % Fett
-1 Bund Schnittlauch
-kochend heißes Wasser
-Salz und Pfeffer

Zubereitung
Mehl, 2 TL Salz, ein paar Tropfen Öl und Wasser zu einem nicht zu weichen Teig kneten. Zugedeckt eine halbe Stunde rasten lassen.

Inzwischen die Fülle zubereiten: Die Erdäpfel kochen, schälen und durch die Presse drücken. Den Graukäse und den Zieger reiben, den Schnittlauch fein schneiden. Graukäse, Zieger oder Topfen, Schnittlauch und soviel heißes Wasser, dass eine geschmeidige Masse entsteht, verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kühl stellen.

Den Teig zu einer 4-5 cm dicken Rolle formen, davon 1 cm dicke Scheiben abschneiden und dünn auf etwa 12 cm Durchmesser auswalken. Während des Auswalkens mehrmals durch das Weizenmehl ziehen, damit die Blattln nicht zusammenkleben.

Auf jedes Teigblatt etwa 1 EL Fülle geben. Die Ränder zusammenklappen und fest andrücken. Die Krapfen in heißem Pflanzenfett schwimmend herausbacken.

Beigetränk dazu: normalerweise nur Zillertaler Frischmilch, aber auch das Zillertal Bier passt sehr gut dazu. Ein Schnapsl als "Apertif" darf natürlich in keinem Fall fehlen!!!

P.S. Jeden Mittwoch gibts im Wirtshaus zum Griana in Mayrhofen die Zillertaler Krapfen als Tagesgericht

Themen:

Trackback URL:
http://blog.austria.info/stories/13804/modTrackback

Bookmarks:  Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu Mr Wong hinzufügen Diese Seite zu Linkarena hinzufügen Diese Seite zu Google Bookmarks hinzufügen

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text: