Podcast

Start Podcast-Player

RSS 2.0 Feed

Alle besuchten Locations

Top Stories of the Month

Suche


Kommentare

Tirol Berge
Hallo Fabian, in Tirol ist das Karwendel einen Besuch...
Matthias - 19. Mrz, 14:10
Kultur und Kulinarik
...lassen sich in Linz tatsächlich sehr gut verbinden....
Gerry - 15. Jan, 08:35
Wein und Antipasti...
passen einfach perfekt zusammen! Bei den Bildern bekommt...
Gerry - 15. Jan, 08:20
Unbedingt besuchen
...muss ich mal Senf und Söhne. Das Konzept hört...
Salzburger - 15. Jan, 04:44
Senf
Naja ich bin ja nicht so der Senf Fan aber klingt zumindest...
Rene - 14. Jan, 19:29
Was meinen Sie genau,...
wenn Sie schreiben "Wenn Österreich Werber bloggen"? Österreich. ..
Pepperkorn - 13. Jan, 12:47
Tolles Restaurant!
Wir waren bei Peter Stöger und fanden die angebotenen...
Jörg Weber - 10. Jan, 18:54
echt lecker dort, vor...
echt lecker dort, vor allem mit guter musik die ich...
Franz - 6. Jan, 20:14

Service




Österreich:
0810 101818
Deutschland:
0180 2101818
Schweiz:
0842 101818

Facebook

Austria on Facebook

Die Spargelzeit naht!

Schon wieder ist ein Monat um, und meine Zeit als Gastblogger nähert sich ihrem Ende. Dafür beginnt demnächst die Spargelsaison und beschert den Liebhabern dieses edlen Gemüses lang vermißte Gaumenfreuden.

Die-Spargelzeit-naht
Bildquelle: ÖWM, Ulli Kohl

Auch wenn man zweifellos spannende Kombinationen mit Spargel kreiren kann, ich persönlich mag ihn - egal ob in nobel-dezentem Weiß oder in intensiverem Grün - am liebsten ohne Schnörkel:

In etwas zerlassener Butter, mit ein paar Kartoffeln dazu und vielleicht einem Blatt Schinken.

Diese Art der Zubereitung läßt den feinen Eigengeschmack besonders gut zur Geltung kommen und ein Glas Weißburgunder oder ein nicht zu leichter Grüner Veltliner machen daraus ein echtes Festmahl.

Wie beim Kochen muß es auch beim Wein nicht immer besonders ausgefallen und teuer sein. Gute Grundprodukte von ehrlichen Produzenten kundig verarbeitet bringen oft mehr Genuss, als schräge Küchenmoden und zeitgeistige Modeweine.

Für alle, die bei der Kombination von Spargel und Wein nicht ganz ins Blaue hinein experimentieren wollen (was auch seinen Reiz hat) gibt es hier grundlegende Überlegungen zum Thema. Und wem das nicht reicht, dem möchte ich die zugehörige Broschüre mit Rezepten und Wein(sorten)tipps ans Herz legen (pdf, 718 kB).

Themen:

Trackback URL:
http://blog.austria.info/stories/25357/modTrackback

Bookmarks:  Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu Mr Wong hinzufügen Diese Seite zu Linkarena hinzufügen Diese Seite zu Google Bookmarks hinzufügen

3 Kommentare

Martin Schobert - 1. Apr, 23:48

Weinzeit naht ...

..., denn in den nächsten Wochen startet der Weinfrühling mit besten Gelegenheiten österreichischen Wein authentisch und ehrlich - nämlich direkt beim Winzer zu erleben. Meine Favoriten sind die Tour de Vin und Weintage der vinea wachau in Niederösterreich. Allerdings sollte man eine abstinent gebliebene Rückfahr-Gelegeneheit vorab organisieren. Oder man entscheidet sich doch für das steirische Weinland und nimmt sich eines der genialen steirischen Winzerzimmer

Apropos ehrlich & authentisch: Danke für ebendiese Gast-Kommentare, die uns einen Einblicke in Alltag und Überzeugungen eines besonders engagierten Winzers gegeben haben. Da bleibt mir zum Schluss Ihnen eines zu wünschen: Möge Ihr Wein-Blog eine ähnlich schöne Entwicklung erleben wie Ihre Weine.
Josefi - 3. Feb, 11:06

Spargelzeit ist Weinzeit

ah ja die Spargelzeit - was gibt es schöneres als bei einem Teller frischen Spargel und einem kühlen Glass Wein im Garten zu sitzen und sich die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen ? Ich hatte letztens das Vergnügen einen Grünen Veltliner Ried Wechselberg 2003 hierzu genießen zu dürfen und kann diesen wirklich wärmstens empfehlen.
Martin - 3. Feb, 12:26

Wenig - am liebsten habe ich ihn ...

... mit Spargel umwickelt bei einem Heurigen oder Buschenschank. Inzwischen zählt Spargel ja als Kultgemüse in unseren Breiten.

Allerdings kann und will ich mich nicht mit den leichten "Spargel"-Weinen anfreunden, zu wenig rund ist mir da der Gaumen, meist fehlt mir an diesen die Säure.

Wie ist da die allgemeine Meinung von echten WeinexpertInnen? Gibt es Beispiele die diese, meine persönliche Meinung widerlegen?

0 Trackbacks