Podcast

Start Podcast-Player

RSS 2.0 Feed

Alle besuchten Locations

Top Stories of the Month

Suche


Kommentare

Tirol Berge
Hallo Fabian, in Tirol ist das Karwendel einen Besuch...
Matthias - 19. Mrz, 14:10
Kultur und Kulinarik
...lassen sich in Linz tatsächlich sehr gut verbinden....
Gerry - 15. Jan, 08:35
Wein und Antipasti...
passen einfach perfekt zusammen! Bei den Bildern bekommt...
Gerry - 15. Jan, 08:20
Unbedingt besuchen
...muss ich mal Senf und Söhne. Das Konzept hört...
Salzburger - 15. Jan, 04:44
Senf
Naja ich bin ja nicht so der Senf Fan aber klingt zumindest...
Rene - 14. Jan, 19:29
Was meinen Sie genau,...
wenn Sie schreiben "Wenn Österreich Werber bloggen"? Österreich. ..
Pepperkorn - 13. Jan, 12:47
Tolles Restaurant!
Wir waren bei Peter Stöger und fanden die angebotenen...
Jörg Weber - 10. Jan, 18:54
echt lecker dort, vor...
echt lecker dort, vor allem mit guter musik die ich...
Franz - 6. Jan, 20:14

Service




Österreich:
0810 101818
Deutschland:
0180 2101818
Schweiz:
0842 101818

Facebook

Austria on Facebook

Auf dem Holzweg - in Kärnten und der Steiermark

Die Zirbe ist im Nationalpark Nockberge seit Jahrtausenden beheimatet. Seit hunderten Jahren ist das Zirbenholz in alpinen Bauernstuben als Einrichtung im Einsatz. Letztens konnte ich nach einem spannenden aber doch diskusionsreichen Vortrag von den wohltuenden Wirkungen der Zirbe profitieren und mich herrlich im Schlaf erholen.

mainimg_zirbenzimmer

Denn das Kärntner Hochtal setzt auf die gesunde Kraft des Zirbenholzes nicht nur als "Kulisse" in der spektakulären Naturlandschaft der Kärntner Nockberge, sondern auch als gesunde Ausstattung der Zimmer Nockberge Zirben Zimmer in ausgewählten Pensionen, Ferienwohnungen und bei Privatvermietern.

OeW-003

Meine "Selbsterfahrung" ist auch wissenschaftlich belegt :-) - besagt doch eine aktuelle Studie des „Joanneum Research Graz“, daß Einrichtungen aus Zirbenholz sich wohltuend auf Kreislauf, Schlafqualität und Wohlbefinden auswirken. Eine Nacht im Zirbenzimmer, so die wissenschaftlichen Erkenntnisse, erspart dem Herz rund 3.500 Schläge, was einer Stunde Herzarbeit pro Tag entspricht. Wie auch immer - ich mag den herrlich-intensiven Geruch des Zirbenharzes und ich hatte in jedem Fall einen herrlichen Schlaf im Nockberge Zimmer der Pension Isabella. Und an Holz dieser Kiefernart besteht zudem kein Mangel, verfügen die Nockberge doch über einen der größten zusammenhängenden Zirbenbestände des Alpenraums.

Doch nicht nur in Kärnten "geht" man den Weg mit Holz. Fährt man über die Passstraße der Turracher Höhe in Richtung Steiermark OeW-007 "muss" man zwar zuerst noch herrliche Gebirgsforellen aus der Zucht des Gasthofs Brunnach-Hofs erstehen (Ist es gerade nicht Samstag bleibt einem fast nichts anderes übrig, dort selbst im Gasthaus eine zu verspeisen).

Doch dann fährt man OeW-011 an allerhand "Hölzernem" vorbei OeW-012 und landet schließlich direkt nach einer Menge Natur auf der Steirischen Holzstraße OeW-015.

Auch in der waldreichen steirischen Region Murau hat Holz eine jahrhundertealte Tradition: als Bau- und Werkstoff, als Energielieferant, als Musikinstrument oder als Objekt der bildenden Kunst. Holz ist hier Wirtschaftsfaktor und Kulturträger zugleich. Was also seit Generationen als Selbstverständlichkeit gilt, wird seit einigen Jahren belebt, gepflegt und präsentiert. Die Entwicklung der Region Murau zur "Holzwelt" begann 1988 als das Holzmuseum in St. Ruprecht seine Pforten öffnete. OeW-0201

Man beschloss die Holzmuseumsidee auf die gesamte Region zu übertragen und gründete schließlich 1989 die "Steirische Holzstraße". Dieser "Holzpfad" führt mittlerweile durch 24 Gemeinden und verbindet die zahlreichen historischen und modernen Holzobjekte der Region.

Doch der wahre Grund warum ich hier im kulinarisch Reisen Blog diese Holzgeschichte schreibe ist natürlich ein steirisch-kulinarischer. Nämlich, daß auf ebendieser Holzstrasse auch die älteste Gaststätte der Steiermark zu finden ist. OeW-037. Das besondere daran ist, daß den Besucher hier eine Reise durch die Jahrhunderte erwartet: OeW-028 es gibt eine Speisekarte mit herrlichen Rezepten vom 14. bis zum 21. Jahrhundert. Nicht nur von der Idee her etwas herausragendes, mir blieb das gemütliche Wirtshaus auch wegen des gemütlichen Kachelofens, dem historischen Tonnengewölbe aber vor allem aufgrund der großartigen Küchenleistung besonders in Erinnerung.

Themen:

Geo Informationen auf Karte anzeigen

Trackback URL:
http://blog.austria.info/stories/28984/modTrackback

Bookmarks:  Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu Mr Wong hinzufügen Diese Seite zu Linkarena hinzufügen Diese Seite zu Google Bookmarks hinzufügen

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text: