Podcast

Start Podcast-Player

RSS 2.0 Feed

Alle besuchten Locations

Top Stories of the Month

Suche


Kommentare

Tirol Berge
Hallo Fabian, in Tirol ist das Karwendel einen Besuch...
Matthias - 19. Mrz, 14:10
Kultur und Kulinarik
...lassen sich in Linz tatsächlich sehr gut verbinden....
Gerry - 15. Jan, 08:35
Wein und Antipasti...
passen einfach perfekt zusammen! Bei den Bildern bekommt...
Gerry - 15. Jan, 08:20
Unbedingt besuchen
...muss ich mal Senf und Söhne. Das Konzept hört...
Salzburger - 15. Jan, 04:44
Senf
Naja ich bin ja nicht so der Senf Fan aber klingt zumindest...
Rene - 14. Jan, 19:29
Was meinen Sie genau,...
wenn Sie schreiben "Wenn Österreich Werber bloggen"? Österreich. ..
Pepperkorn - 13. Jan, 12:47
Tolles Restaurant!
Wir waren bei Peter Stöger und fanden die angebotenen...
Jörg Weber - 10. Jan, 18:54
echt lecker dort, vor...
echt lecker dort, vor allem mit guter musik die ich...
Franz - 6. Jan, 20:14

Service




Österreich:
0810 101818
Deutschland:
0180 2101818
Schweiz:
0842 101818

Facebook

Austria on Facebook

Buschenschanken & Tourismusblogs

Buschenschanken sind eine österreichische Spezialität. Vor allem in der Steiermark nennt man bäuerliche Ausschankbetriebe so, in Niederösterreich, Burgenland und Wien bezeichnet man diese gemeinhin als "Heurige" oder "Heurigenlokale.

Heuriger-in-Grinzing

Winzer oder Bauern die einen "Heurigen" betreiben schenken in der Regel "heurigen", selbstproduzierten Wein aus. In Wikipedia ist nachzulesen:

Echte Heurige müssen sich in einem Heurigengebiet und auf einem für die landwirtschaftliche Nutzung bestimmten Betriebsgelände des jeweiligen Hauers befinden[1] und werden bloß saisonal betrieben. Die Öffnungsperiode zeigt ein Hauer an, indem er einen Föhrenbuschen an einer Stange oberhalb des Eingangs deutlich sichtbar anbringt („aussteckt“) - daher der Name Buschenschänke. Sprachgebrauch: [Da-und-dort] ist ausg'steckt oder XY hat seit letztem Wochenende ausgesteckt. Ist die Saison vorbei oder der Wein verkauft, wird der Buschen wieder „eingezogen“. Genial - das ist Biofood pur - sind natürlich die selbstproduzierten Speisen. Günstiger und frischer erfährt man dieses Geschmackserlebnis bäuerlicher Erzeugnisse kaum, nicht einmal in Bio- und Reformläden.

EBEssenTrinkenAuswahl

Doch was haben Tourismusblogs damit zu tun? Beim Recherchieren nach Interessanten Ideen für Eure nächste "Landpartie" mit Freunden oder Euren nächsten Österreich-Kurzurlaub in eine echte, unverfälschte Kultur-Landschaft entdecke ich eine Menge privater Weblogs die über ihre Erlebnisse erzählen.

cropped-cropped-banner

Einer davon hat ganz besonders nett sogar eine Serie gestaltet hat, ist Tweezer's Kulinarium. Sehr lesenswert, nicht nur was Buschenschenken betrifft.

Themen:

Trackback URL:
http://blog.austria.info/stories/29122/modTrackback

Bookmarks:  Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu Mr Wong hinzufügen Diese Seite zu Linkarena hinzufügen Diese Seite zu Google Bookmarks hinzufügen

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text: