Podcast

Start Podcast-Player

RSS 2.0 Feed

Alle besuchten Locations

Top Stories of the Month

Suche


Kommentare

Tirol Berge
Hallo Fabian, in Tirol ist das Karwendel einen Besuch...
Matthias - 19. Mrz, 14:10
Kultur und Kulinarik
...lassen sich in Linz tatsächlich sehr gut verbinden....
Gerry - 15. Jan, 08:35
Wein und Antipasti...
passen einfach perfekt zusammen! Bei den Bildern bekommt...
Gerry - 15. Jan, 08:20
Unbedingt besuchen
...muss ich mal Senf und Söhne. Das Konzept hört...
Salzburger - 15. Jan, 04:44
Senf
Naja ich bin ja nicht so der Senf Fan aber klingt zumindest...
Rene - 14. Jan, 19:29
Was meinen Sie genau,...
wenn Sie schreiben "Wenn Österreich Werber bloggen"? Österreich. ..
Pepperkorn - 13. Jan, 12:47
Tolles Restaurant!
Wir waren bei Peter Stöger und fanden die angebotenen...
Jörg Weber - 10. Jan, 18:54
echt lecker dort, vor...
echt lecker dort, vor allem mit guter musik die ich...
Franz - 6. Jan, 20:14

Service




Österreich:
0810 101818
Deutschland:
0180 2101818
Schweiz:
0842 101818

Facebook

Austria on Facebook

Kurzbiografien der Gastautoren



Reinhard-LannerReinhard Lanner - www.lammertal.info/blog
Schlagzeugspielender Tourismus-Chief im Lammertal

Eigentlich hab ich sie genossen, meine Kindheit die ich bis zum 6. Lebensjahr im Gasthof meiner Großeltern verbracht habe. Bei Festen, Hochzeiten und Bällen ist wohl auch meine Liebe zur Musik entstanden, und so war ich mit 9 Jahren wohl einer der jüngsten Trommler der Salzburger Blasmusikkapellen. Berufsschlagzeuger war mein damaliger Berufswunsch, die Begeisterung meiner Eltern war überschaubar. So genoß ich im Anschluss an ein musisches Gymnasium eine großartige Tourismusausbildung in den Salzburger Tourismusschulen in Klessheim und zuletzt im Rahmen einer MBA Ausbildung für Tourismus und Freizeitwirtschaft. Dieses Wissen konnte ich in mehreren Tourismusorganisationen im Lammertal und Brandnertal (V) in der Praxis anwenden.
In meiner Arbeit möchte ich am liebsten jeden Tag etwas Neues erschaffen damit Menschen eine inspirierende Freizeit erleben. Die Ideen dafür hole ich mir beim Laufen, Mountainbiken, Skitourengehen, Lesen und natürlich beim Schlagzeug spielen.
In dieser Rubrik möchte ich Menschen vorstellen, die mit handwerklichem Geschick und aussergewöhnlicher Leidenschaft durch ihre Tätigkeit besonere Genusserlebnisse schaffen.

Alle Beiträge von Reinhard Lanner auf blog.austria.info



Thomas-WitzerThomas Witzer - www.tweezer.at/blog
Kulinarischer Blogger.

Ich betreibe meinen Blog Tweezer's Kulinarium seit nun 1 1/2 Jahren und die Österreich Werbung war die erste große Seite, die einen meiner Beiträge verlinkt hat. Ich bin deshalb ziemlich erfreut darüber, dass man mich eingeladen hat, als Gastautor zu schreiben.

Für die wunderbare Welt der Kulinarik habe ich mich schon früh zu interessieren begonnen. Ich war in diesem Gebiet immer schon eher offen und somit bereit, neue Lokale, Gerichte oder Produkte zu probieren. Leider musste ich bei diversen Restaurants und auch neuen Produkten immer wieder schlechte Erfahrungen machen und so habe ich immer wieder einigen Freunden und Bekannten davon erzählt.

Obwohl ich immer schon großes Interesse an den neuen Medien hatte, ging die Thematik des Bloggens am Anfang an mir vorbei. Doch mit der Zeit habe ich diese Art der Website auch für mich entdeckt und der Grundstein meines
jetzigen Blogs war gelegt. Irgendwie hat es sich zu einer gewissen Sucht entwickelt und nun vergeht fast kein Restaurantbesuch, bei dem ich meine "Blog-Cam" nicht eingesteckt habe. Doch ich berichte nicht nur über Lokale, sondern schreibe auch Artikel über Kochbücher, neue Produkte und sonstige kulinarische Tipps (z.B. spezielle Ausflüge).

Alle Beiträge von Thomas Witzer auf blog.austria.info



Peter-AgathakisPeter Agathakis - www.profipodcast.at
Österreichaffiner Reisejournalist und Podcaster.

Nachdem ich als Reisejournalist in Diensten des ORF (Radio Wien "Auf & davon" jeden Sonntag 10 - 12 Uhr) schon seit Jahren mit der Österreich Werbung zu tun habe, freut es mich ganz besonders als Blogger auf der ÖW Seite eingeladen worden zu sein.

Wie mein Name leicht verrät, bin ich griechischer Abstammung, lebe aber seit meiner Geburt in Wien. Das Reisen, das mittlerweile zu meinem Berufsleben gehört, war schon seit meiner Kindheit etwas faszinierendes. Das konnte ich auch dementsprechend kultivieren und so zähle ich schon seit Jahren durchschnittlich 150 Reisetage pro Jahr - weltweit. Oft werde ich gefragt, was denn so meine liebsten Länder sind bzw. wo ich so meinen Urlaub verbringe. Die Antwort fällt mir da jedes Mal sehr leicht, ich habe drei Favoriten, seit einiger Zeit sogar vier: Thailand, Griechenland, Irland und je älter ich werde das Urlaubsland Österreich. Meine Kriterien sind schlicht und einfach Stimmung und Atmosphäre. Damit assoziiere ich Menschen, Landschaften und ganz wichtig: kulinarische Freuden. Genießen ist aus meiner Sicht der Dinge jenes Elixier, dass dem Leben Freude und Entkrampfung schenkt. Eines habe ich für mich selbst bis jetzt gelernt - jeder Ort, jede Ecke auf dieser Welt ist einzigartig und gerade deswegen können Genüsse nur in gewissen Atmosphären zur Geltung kommen. So etwas wie Authentizität schwingt da mit.

Deswegen versuche ich erlebte Atmosphären oder besser jene Plätze wo so mancher Genuss besonders gut, also authentisch rüberkommt, zu vermitteln. In Zeitungsberichten, in Radiosendungen und seit kurzer Zeit mit akustischen Features in Form von Podcasts. Bloggen ist für mich insofern interessant, weil man in aller Kürze Gedanken, Tipps oder Wissenswertes vermitteln kann...

Alle Beiträge von Peter Agathakis auf blog.austria.info



Rainer-EdlingerRainer Edlinger - www.zellamsee-kaprun.com
Ex-Koch mit einem Händchen für das Lebenswasser.

Die Welt hat viele Facetten. Und zwar nicht nur die Online-Welt! Deshalb kam ich auch erst über Umwege zur Medienbranche. Wie das als Kind von Gastwirten so ist, fing ich erst einmal an, meine Sinne für Gewürze, Fleisch und vieles mehr zu schärfen. Doch Koch sein reichte irgendwann nicht mehr - und meine heimliche Leidenschaft für IT und Programmierung flammte auf.

Es ging zu einer der renommiertesten IT-Agenturen des Landes und von dort aus weiter in meine heutige berufliche Heimat: In der Urlaubsregion Zell am See-Kaprun bin ich seit einigen Jahren für den Bereich 'Neue Medien' verantwortlich. Aber auch hier habe ich nach wie vor ein Auge auf die Technik - vor allem im Web. Gemeinsam mit meinen Marketing-Kollegen bastele ich immer wieder an neuen Ideen.

Mittlerweile bucht die Mehrheit unserer Gäste beispielsweise online. Auch unser Weblog als einer der wenigen, die es für österreichische Urlaubsregionen gibt, ist vorn dabei. Die Themen: Genussgeschichten rund um Urlaub zwischen Kitzsteinhorn und Schmittenhöhe. Mein ganz persönlicher Genuss ist übrigens der Whisky. Gekostet wird als Obmann des Whisky-Circle Pingzau, darüber berichtet wird anschließend als Gastautor der Österreich Werbung!

Alle Beiträge von Rainer Edlinger auf blog.austria.info




Bernhard-FiedlerBernhard Fiedler - www.bernhard-fiedler.at
Österreichs erster bloggender Winzer.

Wein ist nicht alles. Aber er ist mein Beruf und meine Leidenschaft. Seit dem Abschluß der Weinbauschule Klosterneuburg 1993 arbeite ich im elterlichen Weingut Grenzhof-Fiedler in Mörbisch am Neusiedlersee und bin nebenbei freiberuflich Vortragender an der Weinakademie Österreich.

Als Nicht-Computer-Freak habe ich das Phänomen "Weblog" vergleichsweise spät kennengelernt, als Gerne-Schreiber hat es mich aber dann ziemlich schnell in seinen Bann gezogen. Mittlerweile blogge ich seit gut eineinhalb Jahren regelmäßig über Neuigkeiten und Wissenswertes aus der Welt des Weines. Neben Berichten aus dem Winzeralltag versuche ich dabei in kleinen Serien auch immer wieder Licht in das Werden des Weines zu bringen und Fragen zum Umgang mit Wein zu beantworten.


Alle Beiträge von Bernhard Fiedler auf blog.austria.info



Sabine TheinerSabine Theiner
Tirol Werberin aus Vinschgau.

Das Interessante an Tirol sind für mich seine drei Teile. Ich komme aus Südtirol, lebe schon lange in Nordtirol und Osttirol ist wunderschön. Aber da komme ich eher selten hin. Wenn ich spreche, glauben viele, ich käme aus diesem Teil Tirols, obwohl ich aus dem Südtiroler Vinschgau stamme und das ist ganz im Westen. Außerdem glauben die Nordtiroler, ich spräche perfekt Italienisch, weil ich einen italienischen Pass besitze. Was natürlich so nicht stimmt. Allerdings kann ich einen gewissen italienischen Einfluss bei mir nicht leugnen. Er äußert sich zum Beispiel in der Entschlossenheit, mit der ich gutes von schlechtem Olivenöl unterscheide. Aber sonst ist nicht viel Italien an mir. Eher was Skandinavisches. Wie dem auch sei: ich bin 34 Jahre alt, habe Philosophie studiert und laufe gern. Und ich schreibe. Auch gern.


Alle Beiträge von Sabine Theiner auf blog.austria.info



Monika MeurerMonika Meurer - soisses.at
Wahlkärntnerin und So-Isses-Chefin

1972 kam ich mit meinen Eltern das erste Mal nach Kärnten und nun, etliche Jahre später, wohne ich hier. Mit meinem Online-Magazin aus dem Lieser- und Maltatal möchte ich Gäste und Urlauber und solche, die es werden wollen über diesen wunderschönen Teil von Kärnten informieren. Und natürlich gehört Kulinarisches mit dazu. Mein Mann kocht leidenschaftlich gerne und trotzdem sind wir auch viel unterwegs, wandern gerne und entdecken immer wieder Köstliches aus der Kärntner Küche oder aus anderen Kulturkreisen.


Alle Beiträge von Monika Meurer auf blog.austria.info




Sandra TrummerSandra Trummer - slowfoodburgenland.at
Verfechterin des Südburgenlands und deshalb Slow Food Südburgenland wieder erweckt. Als 1. Uhudlerprinzessin (2006) war ich letzes Jahr Botschafterin dieses sagenumwobenen Weines.

Auf der Suche nach neuen Genüssen und Erkenntnissen, sehe ich es als meine Aufgabe andere an kulinarischen Entdeckungen teilhaben zu lassen. Deshalb gab es vor der offiziellen Slow Food Südburgenland Website www.slowfoodburgenland.at bereits den Blog.

Fädenweberin
Überall wo ich bin vernetze ich Menschen. Es macht mir viel Spaß sie zusammenzubringen. So habe ich innerhalb von zwei Wochen im August 2007 alle notwendigen Personen zur Erfindung und Gründung einer steirischen Identitätsspeise zusammengetragen (das steirische Pendant zur Salzburger Mozartkugel).

Das Fäden weben durchzieht sich durch alle meine Lebensbereiche: Beruf, Slow Food, im Ökodorfprojekt Lebensgarten mit Jurtenbauen, Hawai’ianische Körper- und Energiearbeit.

Wurzeln
Essen und Kochen erdet mich und lässt mich ständig auf alte Kochgeheimnisse zurückgreifen.


Alle Beiträge von Sandra Trummer auf blog.austria.info




Markus FreundMarkus Freund - zillertalblog.at
Mit Leib und Seele Zillertaler.
New York zwar ein Jahr lang probiert, dann aber doch wieder zurück in die heimatlichen Gefilde. Vollgepackt mit Ideen, Motivation und Visionen.

Mit Leib und Seele Touristiker.
Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Tradition und das Erfolgsprodukt der vergangen Jahre mit neuen, attraktiven "Gewürzen" verfeinern und "scharf" machen.

Mit Leib und Seele Webuser.
Web 2.0. und das Bloggen - hier machen sich neue Türen auf, um dem Gast die Vorzüge einer Destination ins Haus zu liefern ... deshalb das Projekt zillertalblog.at

Mit Leib und Seele Natur- und Genussmensch.
Genuss und Kulinarium spielt eine grosse Rolle. So kann man doch immer noch Land und Leute am besten kennenlernen.


Alle Beiträge von Markus Freund auf blog.austria.info




Die KärntenbloggerDie Kärntenblogger: Johanna Bainschab & Ed Wohlfahrt
Journalistin und PRler im Brotberuf, starteten wir im März 2007 das Kärntenblog. Warum? Im globalisierten Tourismus geht’s immer mehr um das Besondere einer Destination. Um Orte, die nicht jeder kennt, Geschichten, die nicht jeder weiß. Das versuchen wir aufzustöbern. Wir löchern Familie und Freunde, lauschen an Stammtischen, kramen in unseren Kindheitserinnerungen, haben immer alle Antennen für Kärnten-Tipps auf Empfang. Wir meinen: Kärnten hatte zuletzt genügend Negativ-Schlagzeilen. Höchste Zeit für ein paar good vibes aus dem Süden.


Alle Beiträge von Ed Wohlfahrt auf blog.austria.info
Alle Beiträge von Johanna Bainschab auf blog.austria.info




Sonja-PiroSonja Piro
Steiermark-Ursprung
Grazerin seit ich denken kann, obwohl die Mischung oststeirisches enthält - also Steirerin von Beginn an - längste durchgehende Abwesenheit aus Graz: 9 1/2Wochen, aber es hat mich bald wieder nach Hause gezogen, wo ich mit großer Wahrscheinlichkeit auch bleiben werde, hier hat man alles was man braucht: viel Grün rund um die Hauptstadt, nette Menschen, sehr viel Kultur und noch viel mehr gutes Essen und Trinken - ein Hauptgrund, hier zu sein!

Lieblingsplatz in der Steiermark
Der Arkadenhof des Franziskanerklosters - der stillste Ort in Graz ist sicherlich ein Geheimtipp, weil man hier mitten im Getümmel der Kulturhaupstadt absolute Stille in einer tollen Athmosphäre findet. Natürlich auf einem Gipfel der über 800 Zweitausender, die es da so gibt (ja, wer hätte das gedacht) oder an einem lauschigen Plätzchen in einem Weingarten...

Hobbies
Kunst, Kultur & Wein - natürlich alles nur echt Steirisch - was braucht der Mensch noch? Nein, im Ernst: ich fühle mich hier sehr wohl. Als (fast fertige) Kunsthistorikerin reise ich durch viele Länder und schaue mir vieles an, natürlich immer mit der nötigen kulinarischen Versorgung, das erklärt sich eh von selbst!


Alle Beiträge von Sonja Piro auf blog.austria.info



Josef-FlohJosef Floh
Manchmal erwischt man mich irgendwo zwischen Kaninchenterrine und Duftfenchel, zwischen Mangalitzablunzn und Flohgulasch, sprich: irgendwo zwischen Gastraum und Küche. Dann leg' ich die Schürze kurz beiseite und erzähle von mystischen Kirchenglocken, von geschmacklichen Hochgenüssen und von sinnlichen Visionen. Um mich dann gleich wieder voll und ganz der Küche meiner Langenlebarner Gastwirtschaft zu widmen. Visionen wollen schließlich umgesetzt werden. Und auch wenn die Leute von Kirchenglocken vielleicht nichts verstehen – spätestens wenn sie entdeckt haben, wie gut so ein banaler Fisch wie ein Saibling schmecken kann, stellt sich das Verständnis für "Mystik" quasi von selbst ein.

"Was ist der Josef Floh denn eigentlich für einer?" fragt so mancher Floh-Frischling. Ein Genussreisender durch Stadt und Land, sagen die Stammgäste dann, voll kulinarischer Entdeckungsfreude, vinophiler Leidenschaft und in gewisser Hinsicht ein gastronomischer Spezialfall. Seine Gastwirtschaft? Langenlebarnerisch, herzlich, gemütlich. Seine Küche? Eine Melange aus klassisch-bodenständig, innovativ-pfiffig und einfach "Floh".

"Der Floh", sag ich immer, "ist ein Wirtshaus, in dem man mit allen Sinnen genießt." Damit haben wir uns einen Stammplatz in der österreichischen Genuss-Landschaft erkämpft, und darauf darf man ruhig auch ein bisserl stolz sein.


Alle Beiträge von Josef Floh auf blog.austria.info

Trackback URL:
http://blog.austria.info/stories/6096/modTrackback

Bookmarks:  Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu Mr Wong hinzufügen Diese Seite zu Linkarena hinzufügen Diese Seite zu Google Bookmarks hinzufügen

1 Kommentar

Martin Schobert - 5. Mrz, 18:16

Unsere Gastautoren

Der Floh war unser erster. Er ist halt ein bisserl anders als andere Wirten. Pfiffig und kreativ, auch mit Worten. Danke für die netten Beiträge - auch künftig sind Deine kulinarischen Erlebnisse in Österreich hier immer willkommen.

Unser 2. Gastautor ist eine -rin und Tourismusexpertin, genauer gesagt aus jenem Bundesland, in dem die meisten Inlandsgäste urlauben. Das hat sicher seinen Grund.

Unser 3. Gastautor sind deren 2. Johanna und Ed sind gnadenlose Blogger und bekennende Kärnten-Fans. Nicht schwer wenn man im schönsten der südlichen Bundesländer Österreichs sitzt ... :-)

Der 4. kam aus Tiroler Landen und wollte und hat sich aufs Wesentliche reduziert.

Nun ist das Burgenland dran und Slowfood ist das Motto.

Wir freuen uns auf zahlreiche geniale Ideen aus dem östlichsten Zipfel Österreichs - dem Südburgenland ....

0 Trackbacks