Podcast

Start Podcast-Player

RSS 2.0 Feed

Alle besuchten Locations

Top Stories of the Month

Suche


Kommentare

Tirol Berge
Hallo Fabian, in Tirol ist das Karwendel einen Besuch...
Matthias - 19. Mrz, 14:10
Kultur und Kulinarik
...lassen sich in Linz tatsächlich sehr gut verbinden....
Gerry - 15. Jan, 08:35
Wein und Antipasti...
passen einfach perfekt zusammen! Bei den Bildern bekommt...
Gerry - 15. Jan, 08:20
Unbedingt besuchen
...muss ich mal Senf und Söhne. Das Konzept hört...
Salzburger - 15. Jan, 04:44
Senf
Naja ich bin ja nicht so der Senf Fan aber klingt zumindest...
Rene - 14. Jan, 19:29
Was meinen Sie genau,...
wenn Sie schreiben "Wenn Österreich Werber bloggen"? Österreich. ..
Pepperkorn - 13. Jan, 12:47
Tolles Restaurant!
Wir waren bei Peter Stöger und fanden die angebotenen...
Jörg Weber - 10. Jan, 18:54
echt lecker dort, vor...
echt lecker dort, vor allem mit guter musik die ich...
Franz - 6. Jan, 20:14

Service




Österreich:
0810 101818
Deutschland:
0180 2101818
Schweiz:
0842 101818

Facebook

Austria on Facebook

Frühstück in Mallnitz

Bedauerlich, dass Meinungsverschiedenheiten zwischen Hoteliers und Reiseveranstaltern sich derart zuspitzen können und Gästen das Frühstück verweigert wird. Natürlich verbreiten sich solche Aktionen medial von selbst. Auch in Österreich wundern sich ORF, Krone und die Tageszeitung Österreich über den Hotel-Betreiber, auch Blogger haben das Ganze erwartungsgemäß aufgegriffen.

Doch schließlich kann man Negativ-Werbung auch positiv sehen. Ist ja immerhin auch eine Werbung. Deshalb an dieser Stelle drei Frühstücks-Alternativen nicht nur für jene Gäste, die in Mallnitz hungrig auf die Piste mussten ...:

1. Mallnitz. Ich war dort. Der Ort ist idyllisch und schön, meist kennt man ihn aber nur vom "Vorbeifahren" zur Einstiegstelle des ÖBB-Tauerntunnels. Es gibt sicher eine Menge Hoteliers im Ort, die Gäste gerne mit ausgiebigem Frühstück verwöhnen. Alternativ: Meine KollegInnen vom Urlaubsservice haben Ideen für 700 weitere idyllische Urlaubsorte in Österreich T +43 (0)810/101818.

2. Über 100 Mitgliedsbetriebe von bed & breakfast, meist kleine Privat-Pensionen auf hohem Niveau, freuen sich auf Gäste. Und sind gemeinhin dafür bekannt neben Herzlichkeit und echter Gastfreundschaft auch "garantiert" ein ausgiebiges Frühstück zu bieten ...

3. Oder wie wäre es mit Frühstück in einem Wiener Kaffeehaus? Da "granteln" die Kellner bzw. der "Herr Ober" zwar auch. Dafür aber mit Stil. Sie gehören somit quasi zum Inventar, gelten als "kultiges" Beispiel für den Charme österreichischer Gastgeber. Ein paar Beispiele für die wienerischten aller Kaffeehäuser: Das Landtmann, das Café Central, das Café Sperl oder das Sacher (sogar 4 x in Österreich). Und natürlich das Original: das Café Hawelka. Jüngst hat auch ein legendäres Kaffeehaus am Naschmarkt wieder seine Pforten geöffnet, das Café Drechsler. Es hat nämlich die skurrilsten Öffnungszeiten im Sinne seiner Gäste: 3 Uhr Früh bis 2 Uhr Nachts. Inklusive ausgiebiger Frühstückskarte.

Fazit: Charme ist oft nur schwer auszumachen, doch für Experten erkennbar an seiner relativ langen Lebensdauer. Und die haben Österreichs engagierte Privatvermieter und Wiener Kaffeehäuser allemal. Das ist keine Werbebotschaft. Das ist der Grund, warum ich so gerne bei der Österreich Werbung arbeite ...

Themen:

Trackback URL:
http://blog.austria.info/stories/6150/modTrackback

Bookmarks:  Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu Mr Wong hinzufügen Diese Seite zu Linkarena hinzufügen Diese Seite zu Google Bookmarks hinzufügen

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text: